Hauptstelle
Waldkraiburg
Außenstelle
Aschau
Außenstelle
Haag
Außenstelle
Starkheim
Außenstelle
Lohkirchen
 

 

Schulleitung
Verwaltung
Elternbeirat
Förderverein
Schulvorbereitende
Einrichtung
Diagnose- und
Förderklassen
Jahrgangsstufen
Diagnose- und Werkstattklassen
Beratung
Mobile Hilfe
(Kindergärten)
Mobiler Dienst
(Schulen)
Gewaltprävention
Jugendsozialarbeit
Schulverfassung
Home

 

Unser Klassenhund 

Name: Xaver
Rasse: Mischling
Geburtstag: 04.04.2017
Geburtsort: Zakynthos
Beruf: Familien- und Schulhund
Hobbies: fressen, schlafen, Gassi gehen, spielen, sich streicheln lassen

Xaver kam mit ca. vier Monaten aus dem Tierschutz auf eine Pflegestelle nach Deutschland. Er lebt seit August 2017 bei Familie Kornely.

Warum überhaupt einen Klassenhund?

  • Durch den Umgang mit Hunden können die Schülerinnen und Schülern tolerantes und vorurteilsfreies Verhalten erfahren und lernen.
  • Der Einsatz eines Schulhundes kann die persönliche Entwicklung von Schülerinnen und Schülern positiv beeinflussen.
  • Ein Schulhund fördert die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schülern.
  • Der Schulhund beeinflusst die Lernatmosphäre in der Klasse positiv.
  • Das Einhalten der Regeln im Umgang mit dem Schulhund bietet die Möglichkeit, die Selbst- und Impulskontrolle der Schülerinnen und Schüler zu fördern und sie zu selbstreflektiertem Verhalten anzuhalten.

Der Weg zum Klassenhund

·         Ausbildung zum Klassenhundeführer/Team (Fortbildung über 75 Stunden, Einsatzbeurteilung und Wesenstest des Hundes durch einen Sachverständigen)

Danke auch an den Förderverein Lernen Fördern für den großzügigen Zuschuss bei der Finanzierung der Ausbildung!

  • Elternbrief über den geplanten Einsatz des Klassenhundes
  • Die Lehrkraft und Halterin des Hundes, Frau Kornely, sorgt dafür, dass Xaver einmal jährlich seinen kompletten Impfschutz erhält und regelmäßig entwurmt wird.

Xaverls Einsatz als Klassenhund wird langsam gesteigert, um den Hund nicht zu überfordern. Im Schuljahr 2018/19 war er immer mittwochs von der 3. bis zur 6. Stunde im Klassenzimmer. Darüber hinaus bekommt er immer wieder die Gelegenheit, das Erlebte und die vielen Eindrücke in Ruhephasen zu verarbeiten. Im Vordergrund steht es zunächst, die positive Wirkung des Hundes auf die Arbeitsatmosphäre, das Klassenklima und die Entwicklung der sozialen Kompetenzen durch Xaverls Anwesenheit im Unterricht zu beobachten und zu nutzen.

 

 
nach oben
Sonderpädagogisches Förderzentrum Waldkraiburg
Joseph von Eichendorf Schule
Dieselstr. 4
84478 Waldkraiburg
Telefon 08638 / 9677-0
Telefax 08638 / 9677-20
Email:verwaltung@sfzwaldkraiburg.de
begrenzung
Impressum Haftungsausschluss